Veranstaltung: Wildpferdefang

Die Wildpferde aus dem Naturschutzgebiet Merfelder Bruch werden ausgefangen und anschließend versteigert, 4 Euro
Die Wildpferde aus dem Naturschutzgebiet Merfelder Bruch werden um 15 Uhr in eine Arena getrieben und die einjährigen Hengste herausgefangen und anschließend versteigert Traditionell findet seit 1907 alljährlich der Wildpferdefang in Dülmen statt. Immer am letzten Samstag im Mai wird der Merfelder Bruch zum Magneten für Pferdefreunde und begeistert Tausende Zuschauer aus ganz Europa. Bei der bundesweit einzigen Veranstaltung dieser Art werden einjährige, geschlechtsreife Hengste von Hand gefangen. Ein wahres Spektakel bietet sich den Interessierten in rund zwei Stunden: Mit Kraft, Ehrgeiz und vor allem Ausdauer versuchen die Fänger, die Wildpferde in ihre Obhut zu bekommen. Nur ein Deckhengst bleibt bis zum Herbst bei den Stuten, um den Fortbestand der rund 300-Tier-starken Herde zu sichern. Um Rivalitäten sowie eine Überpopulation zu vermeiden, ist das Herausfangen der Jährlingshengste überlebensnotwendig für die Gruppe. Mit dem Titel „Dülmener Wildpferd des Herzogs von Croy“ schmücken sich ab da an die eingefangenen Hengste, werden gechipt und anschließend versteigert. Ihr liebenswürdiger, kluger und vor allem schnell Vertrauen fassender Charakter ermöglicht ihnen ein friedvolles Leben als Reit- oder Kutschpferd. 08:30 Uhr: Öffnung der Wildpferdebahn ca. 12:45 Uhr: Öffnung der Tribünenaufgänge ca. 13:45 Uhr: Beginn des Vorprogramms 15:00 Uhr: Einlauf der Wildpferde anschließend Fang der Jährlingshengste während des Fangs Verlosung von Jährlingshengsten im Anschluss Jährlingshengste werden durch Versteigerung zum Kauf angeboten ca. 18:30 Uhr: Ende der Veranstaltung
Veranstaltungsdetails

Datum: Sa. 26.05.2018
Uhrzeit: 08:30 Uhr - Ende offen
Rubrik: Reiten
Ort: Dülmen
Location:
Wildpferdearena Merfeld
Merfelder Bruch
48249 Dülmen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook