Veranstaltung: Treffpunkt Literatur: Nichts ist so, wie es scheint

Autorin Ursula Poznanski liest aus ihrem neuen Psychothriller "Aquila" vor, 9 Euro (VVK)
Ursula Poznanski liest aus "Aquila" Ganz frisch auf dem Markt ist der neue Psychothriller von Ursula Poznanski "Aquila". Die Autorin schickt ihre Heldin Nika durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkeln liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Wie in ihren vorigen Büchern sorgen auch hier Ursula Poznanzkis sorgfältige Charakterzeichnung und ihr Gespür für eine subtile Handlungsführung für einen erzählerischen Sog. 2000 begann die steile Karriere der Autorin, als „Erebos“ erschien. Die Jugendjury zeichnete diesen Roman mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 aus. Scheinbar mühelos kontrastierte die Autorin die virtuellen Welten der Computerspiele mit der Realität und fing damit den Nerv des Zeitgeistes ein. Die Autorin wird besonders vom jungen Publikum verehrt. www.ursula-poznanski.de Eintritt: 9 Euro
Veranstaltungsdetails

Datum: Fr. 22.09.2017
Uhrzeit: 19:30 Uhr - Ende offen
Rubrik: Lesungen
Ort: Coesfeld
Location:
Familienbildungsstätte
Marienring  27
48653 Coesfeld

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook