Veranstaltung: Händels "Messias"

Es musizieren der Chor u.a. "venestra musica" und das Barockorchester "Solamente Naturali", 18 Euro
Händels "Messias" am 15. Januar 2017 in Nordwalde Jeder kennt es und jeder mag es. Wenn das Halleluja aus dem Messias in einem Konzert in England erklingt, gibt es ein ungeschriebenes Gesetz, dass sich die Zuschauer erheben. Diese wenigen Minuten gehören zu einem der berühmtesten Musikstücke nicht nur der christlich- kirchlichen, sondern der abendländischen Kultur überhaupt. Im Nordwalder Weihnachtskonzert am Sonntag nach dem Dreikönigsfest wird es in diesem Jahr zu hören sein: Das Oratorium "Messiah" (Messias) von Georg Friedrich Händel. Am Sonntag, den 15. Januar um 16.00 Uhr werden der Chor "venestra musica", das Barockorchester "Solamente Naturali" aus Bratislava (Slowakei) und als Gesangsolisten Mitglieder des "ensembles polyharmonique" das Werk in St. Dionysius Kirche in Nordwalde musizieren. Besonders hervorzuheben bei dieser Aufführung sind die Gesangssolisten: Das "ensemble polyharminique" ist ein Kollektiv von Sängern aus Deutschland und Belgien, das sich unter der Leitung des international gefragten Countertenors Alexander Schneider im Bereich der historischen Aufführungspraxis intensiv mit Musik der Renaissance- und Barockzeit beschäftigt. Eine Sängerin und drei Sänger des Ensembles werden die Rezitative und Arien singen. Aber auch als Quartett werden sie zu hören sein. Denn was selten bei Aufführungen umgesetzt wird, sind die genauen Anweisungen Händels Chor und Orchester unterschiedlich stark zu besetzten. Auf diese Weise entsteht ein wesentlich abwechslungsreicheres Klangbild, als man es gemeinhin bei diesem Werk zu hören bekommt. Barockmusik auf zeitgenössischen Instrumenten aufzuführen ist vielerorts schon zu Standart geworden. Dennoch muss man sich die Instrumentalspezialisten auf diesem Gebiet immer noch von weit her zusammensuchen. Fest eingespielte Gruppen in Orchesterstärke sind selten. Um so erfreulicher, dass mit den slowakischen Musikern von "Solamente Naturali" aus Bratislava ein solches Orchester in Nordwalde zu Gast sein wird. Besonderes Augenmerk erlangen im Barockorchester immer die ventillosen Barocktrompeten. Hier reisen die Musiker aus Amsterdam und Hannover an. In Nordwalde und Umgebung ist der Chor "venestra musica" den Liebhabern anspruchsvoller Chormusik ein Begriff. Die 25 Sänger singen zwar Chormusik nahezu aller Epochen der Musikgeschichte. Ihr Kernrepertoire bildet aber vor allem die Musik der Renaissance und des Barock. Eintrittskarten zum Preis von 18,00 € sind ab dem 28. November bei "buch und mehr", in der Tee-Oasesowie im Pfarrbüro erhältlich. Während eines Aufenthaltes in Irland komponierte Händel das bekannteste seiner Oratorien in nur 24 Tagen. Im April 1742 wurde es in Dublin uraufgeführt. Der Erfolg in Irland war gut, aber nicht besonders enthusiastisch. Die Wiederaufführung im heimischen London, wo Händel ja die meiste Zeit seines Lebens verbrachte, war überhaupt nicht erfolgreich. Erst nach und nach gewann das Stück an Popularität, die es bis heute nicht eingebüßt hat. Die Aufführung am 15. Januar ist die erste vollständige Wiedergabe des Werkes in Nordwalde.
Veranstaltungsdetails

Datum: So. 15.01.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Konzerte Klassik
Ort: Nordwalde
Location:
Pfarrkirche St. Dionysius
Kirchstraße  3
48356 Nordwalde
Fax: 02573/98878

zur Webseite

Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook